brauchwasser.

brauchwassererwärmung.

vom stromnetz entkoppelt

Es wird eine kleine, nur für die Brauchwassererwärmung zuständige PV-Anlage installiert. Der von den PV-Modulen erzeugte Gleichstrom wird von einem elektrischen Heizstab direkt in Wärme umgewandelt.

Dieses System ist kostengünstig, ein Wechselrichter wird nicht benötigt. Es findet keine Einspeisung in das öffentliche Netz statt und somit ist auch keine Netzanmeldung nötig.

Sie sind unabhängig vom EEG.

jetzt Termin vereinbaren

brauchwassererwärmung.

stromnetzgekoppelt

HEIZSTAB

Hier wird der elektrische Heizstab parallel zum Eigenverbrauch an einer netzgekoppelten PV-Anlage betrieben. Der Energiemanager erkennt, ob überschüssiger PV-Strom vorhanden ist und leitet diesen bei Bedarf an den Heizstab weiter.
Der Eigenverbrauch steigt, die Einspeisung in das öffentliche Netz nimmt ab. Insgesamt wird Ihre Immobilie energieautarker, da die Brauchwassererwärmung zum Teil mit PV-Energie realisiert wird.

BRAUCHWASSERWÄRMEPUMPE

Auch bei diesem System findet die Brauchwassererwärmung parallel zum Eigenverbrauch an einer netzgekoppelten PV-Anlage statt. Nur das hier, anstatt des Heizstabes, eine Brauchwasserwärmepumpe eingesetzt wird.

Der Vorteil der Brauchwasserwärmepumpe liegt darin, dass sie etwa 75% der benötigten Wärmeenergie aus der Außenluft entnimmt. Wenn dann der benötigte Stromanteil aus einer PV-Anlage stammt, haben Sie die längste Zeit des Jahres eine komplett autarke Warmwasseraufbereitung.

jetzt Termin vereinbaren